Rabbit Vibratoren

Was ist ein Rabbit Vibrator und was macht ihn so besonders?

Rabbit Vibrator

Ein Rabbit Vibrator unterscheidet sich von einem klassischen Vibrator vor allem durch sein Aussehen. An seiner Außenseite befindet sich ein zusätzlicher Schaft, der die Klitoris der Frau stimuliert. Der größere Schaft des Vibrators stimuliert deine G-Zone und das zusätzliche Accessoire verwöhnt gleichzeitig deinen Kitzler. Genau auf diese zweigleisige Dimension schwören viele Frauen! Zusätzliche Features, wie gerippte Oberflächenstruktur, verschiedene Schaftformen, unterschiedliche Rotations- und Vibrationsstufen, Stoß-Funktionen und schwenkbare Elemente werden dir ein bahnbrechendes Lustgefühl bescheren.

Der Name „Rabbit“ oder auf Deutsch Häschen Vibrator kommt übrigens von dem kleinen Schaft, der dein Kitzler stimuliert. Dieser ähnelt in seiner Form Häschenohren und nicht zuletzt stehen Hasen für äußerst potent und paarungsfreudig.

Natürlich gibt es diesen besonderen Vibrator auch in anderen Formen und Farben. Von Raupen oder Penis-Formen oder klassischen neutralem Chic – hier ist für jede Frau etwas dabei.

Mittlerweile gibt es bereits viele Vibratoren, die das Prinzip des klassischen Rabbits aufgreifen, nachahmen und verbessern. Beispielsweise wasserdichte Versionen, die für ausreichend Spaß unter der Dusche oder in der Badewanne sorgen.

„Die Leute hatten die Gewohnheit, mich anzuschauen, als sei ich eine Art Spiegel und keine Person. Sie sahen nicht mich, sondern ihre eigenen lüsternen Gedanken und dann spielten sie selbst die Unschuldigen, indem sie mich als lüstern bezeichneten.“

Marilyn Monroe, US-amerikanische Filmschauspielerin und Sängerin, Fotomodell und Filmproduzentin

Worauf sollte ich beim Kauf eines Rabbit-Vibrators achten?

Vor dem Kauf solltest du dir unbedingt die richtige Größe deines Lovetoys auswählen. Als Faustregel gilt: umso erfahrener umso größer darf dein Lovetoy sein. Anfänger sollten daher eher auf kleinere Modelle zurückgreifen. Aber am Ende kommt alles auf deine persönlichen Wünsche und Vorlieben an.

Alle Modelle des Rabbits sind auch hautfreundlichen Materialien gefertigt, sodass du dahingehend nichts weiter beachten musst. Falls du deinen Rabbit gerne mit unter die Dusche nehmen möchtest eignen sich hervorragend wasserfeste Modelle. Hinsichtlich des Designs ist für jeden Geschmack und jede Vorliebe etwas dabei.

Durch die hautfreundlichen Materialen des speziellen Vibrators solltest du keinerlei Probleme beim Einführen haben. Falls du dir am Anfang etwas unsicher sein solltest oder es gerne etwas feuchter magst, verwende etwas Gleitgel auf Silikonbasis.

Für wen eignet sich ein Rabbit-Vibrator?

Der Rabbit Vibrator eignet sich für jede selbstbestimmt Frau und jede Frau, die ein ganz besondere Stunden der Lust erleben möchte. Falls du neu auf dem Gebiet der Lovetoys bist, solltest du fürs Erste auf kleinere Modelle mit niedrigen Vibrationsstufen setzen. Erfahrene Frauen können gerne auf Größere und Intensivere Modelle zurückgreifen.

Rabbit Vibratoren eignen sich nicht nur für Single-Frauen, auch Paare, egal ob heterosexuelle oder lesbische Pärchen, können von dem Lovetoy profitieren. Mit einem Rabbit Vibrator könnt ihr gemeinsam völlig neue Facetten Eures Liebeslebens entdecken. Du kannst deine Herzdame zum Beispiel anal verwöhnen, während du sie zusätzlich mit dem Rabbit vaginal und klitoral verwöhnst und sie so in völlige Ekstase bringst.

Egal ob zu zweit oder allein, dieses besondere Modell des Vibrators ist für jeden geeignet, der neues ausprobieren und gleichzeitig ein ganz besonderen Höhepunkt erleben möchte.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Rabbit?

Vorteile

+ Rabbits stimulieren Vagina und Klitoris gleichermaßen

+ ergonomische Form sorgt für Stimulation des G-Punktes

+ viele Modelle in unterschiedlichen Formen und Eigenschaften

+ viele Modelle sind wasserdicht

Nachteile

– der Rabbit hat keinerlei Nachteile

Was gibt es bei der Reinigung und Pflege deines Rabbits zu beachten?

Aufgrund der zusätzlichen elektronischen Komponente solltest du vor der Reinigung deines Vibrators die Gebrauchsanleitung lesen. Die meisten Vibratoren lassen sich etwas weniger leicht reinigen als Dildos. Je nach Material und Beschaffenheit kannst du sie unter fließendem Wasser oder etwa mit speziellen Gels reinigen und pflegen. Mehr dazu findest du unter den allgemeinen Pflege- und Sicherheitshinweisen.