Penispumpen

Was sind Penispumpen und wofür eignen sie sich?

Die Penispumpe ist eine Unterdruckpumpe, die Männer mit Impotenz dabei unterstützen kann, einem normalen Geschlechtsverkehr nachzugehen, auch wenn sie durch bestimmte Krankheiten wie Diabetes, Gefäßerkrankungen, Operationen oder andere Beschwerden keine natürliche Erektion erzeugen können. Die Erektionspumpe ist ein zylinderförmiger Trichter, welcher über das schlaffe Glied des Mannes geschoben wird. Die, im inneren des Gefäßes befindliche Luft wird nun mit Hilfe eines speziellen Schlauchs abgepumpt, wodurch ein Unterdruck im Zylinder entsteht. Dieser Unterdruck sorgt zum einen zur Stimulation des Penis und zum anderen führt es zu einer Erektion des Gliedes.

Penispumpen helfen vor allem Männern bei Erektionsproblemen. In Deutschland können die besonderen Hilfsmittel sogar vom Arzt verschrieben werden, da sie ein anerkanntes medizinisches Hilfsmittel sind. Erhältlich sind sie sowohl in der Apotheke als auch in serösen Sexshops. Entsprechende Pumpen aus der Apotheke können sogar von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden. Auf Dauer sollten Penispumpen anderen Medikamenten oder Behandlungen vorgezogen werden, da sie ohne wiederkehrende Kosten kontinuierlich genutzt werden können.

Kann ich durch die Nutzung einer Penispumpe beim Sex länger durchhalten?

Ja. Dennoch solltest du beachten, dass jeder Mann und damit auch jede Erektion unterschiedlich ist. Manche Erektionen dauern länger als andere. Mach dich nicht verrückt und vergleiche dich nicht mit anderen. Dennoch kann die regelmäßige Anwendung einer Pumpe dazu führen, dass deine natürliche Erektion gefördert wird und du somit beim Sex länger durchhältst.

Vergrößert die Penispumpe meinen Penis?

Wie gesagt, jeder Penis ist unterschiedlich. Deswegen lässt sich pauschal keine Antwort darauf finden. Der Penis wird mit Hilfe des Penispumpe zwar für kurze Zeit spürbar größer, jedoch ist dies meist nicht von langer Dauer. Ohne wachstumsbedingte Wirkstoffe oder chronische Überdehnungen können nur schwer Ergebnisse erzielt werden, die den Penis größer wirken lassen.

Dennoch gibt es Hoffnung! Wer seine Pumpe täglich nutzt, wird mit der Zeit feststellen, dass die Vergrößerungen seines Penis dauerhaft werden. Dadurch, dass das Gewebe des Gliedes regelmäßig gedehnt wird, kann eine Zellneubildung erfolgen, wodurch dein Penis langsam größer wird. Je nachdem, welches Modell du wählst, kann dein Penis länger oder dicker werden. Aber bitte vergiss nicht: dein Penis ist schön, auch ohne Penisvergrößerung!

Welche Arten von Penispumpen gibt es?

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Penispumpen. Die, die manuell mit der Hand betrieben werden und jene, die mittels Batterie den Unterdruck mechanisch erzeugen. Bitte achte vor dem Kauf immer darauf, dass du eine hochwertige Penispumpe wählst. Entweder, eine aus der Apotheke oder du schaust dich in seriösen Sexshops um. Ganz egal, wofür du dich entscheidest, gute Qualität zahlt sich immer aus! Und bitte denk daran, ein Penispumpe ist kein klassisches Lustspielzeug, was einen Orgasmus auslöst, es wird lediglich unterstützen bei der Erektion, wie etwa ein Penisring.

Wer jetzt darüber nachdenkt, sich eine eigene Penispumpe zu bauen, sollte lieber die Finger davonlassen. Das könnte zu schweren Verletzungen deines Gliedes führen und das willst du dir sicherlich ersparen!

Was gibt es bei der Nutzung von Penispumpen zu beachten?

Bei der Nutzung einer Penispumpe gibt es einige Dinge, die du beachten solltest. Zum einen solltest du beim Pumpen möglichst aufrecht sitzen, jedoch so, dass dein Penis und deine Hoden frei herunterhängen können. Am besten platzierst du dich so, dass du an der Kante eines Stuhles bequem sitzen kannst. Nun kannst du die Pumpe langsam über deinen schlaffen Penis stülpen, soweit, bis die Pumpe am Schaft deines Gliedes aufliegt. Danach kannst du langsam anfangen einen Unterdruck zu erzeugen. Nach nur wenigen Minuten wirst du merken, dass sich langsam eine Erektion bildet. Bitte achte darauf, dass du den Unterdruck immer richtig dosierst. Fange am Anfang mit einem geringeren Unterdruck an und steigere ihn langsam. Höre sofort auf, falls es unangenehm wird!

Besonders wichtig ist es, dass du regelmäßig Pausen einlegst. Hierfür solltest du etwa alle 10 bis 15 Minuten die Pumpe abziehen, deinen Penis behutsam massieren, sodass frisches Blut in deinen Penis einströmen kann. Nun kannst du das ganze noch ein- bis zweimal wiederholen. Achte bitte darauf, dass du die Pumpe nie länger als 45 Minuten (inklusive Pausen) nutzt.

Welche Vor- und Nachteile haben Penispumpen?

Vorteile

+ schafft Abhilfe bei Erektionproblemen

+ kann deine Erektion verlängern

+ bei regelmäßiger Nutzung kann der Penis größer werden

+ kann von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden

Nachteile

– kein erotisches Sexspielzeug, was eine Ejakulation auslöst

Was gibt es bei der Reinigung und Pflege deiner Penispumpen zu beachten?

Deine Penispumpe solltest du nach dem Gebrauch mit warmem Wasser durchspülen. Zusätzlich kannst du ein paar Tropfen hautfreundliche Seife oder Geschirrspülmittel dazu geben und den Innenraum ordentlich abwaschen. Je nach Material und Beschaffenheit gelten die üblichen Reinigungs- und Sicherheitshinweise.